IGRT / Goldmarker

Bildgesteuerte Strahlentherapie

 

Verfahren

Unter der Bezeichnung IGRT versteht man eine bildgeführte Strahlentherapie, mit der eine sehr genaue, tägliche, computergestützte Lagekontrolle der zu bestrahlenden Region vorgenommen werden kann. Mithilfe der bildgesteuerten Bestrahlung kann die Lage beweglicher innerer Organe wie Lunge, Prostata oder Darm exakt verortet werden. Diese Kontrolle wird durch einen in den Beschleuniger eingebauten Computertomographen ermöglicht.

Die bildgesteuerte Strahlentherapie ermöglicht dem Strahlentherapeuten eine sehr exakte, zielgenaue Bestrahlung, da Abweichungen zum Bestrahlungsplan, durch Ermittlung der aktuellen Lage der Organe und Weichteile vor jeder Bestrahlung,  sehr schnell korrigiert werden können. Dies macht es möglich, dass eine höhere Strahlendosis appliziert werden kann, um die Heilungs-Chancen zu erhöhen und die Belastung der umliegenden gesunden Organe zu reduzieren.

 

Einsatz von Goldmarkern

In einigen Fällen, z.B. bei der Bestrahlung der Prostata,  kann es sinnvoll sein, kleine Markierungen aus Gold in das Zielorgan einzubringen. Diese sogenannten Goldmarker sind nur wenige Millimeter groß und völlig ungefährlich, sie sorgen dafür, dass die bestrahlte Region im Rahmen der Therapie-Planung und –Durchführung noch besser und genauer bestimmt werden können.

Vor jeder Sitzung kann so die tatsächliche Position der Prostata ermittelt werden. Im Hinblick auf die vom Patienten nicht oder kaum beeinflussbaren inneren Organbewegungen ist die Nutzung von Goldmarkern sehr hilfreich für eine gute Therapie.

 

Verfahrensweise der bildgesteuerten Strahlentherapie

Das zu bestrahlende Gebiet sollte natürlich sehr präzise vom Strahl getroffen werden, dazu gibt es verschiedene Techniken, die miteinander kombiniert werden, um eine millimetergenaue und reproduzierbare Bestrahlung zu gewährleisten.

Zum einen gehören dazu die während des Planungs-CT mit einem Stift angebrachten Hautmarkierungen.

Zum anderen gehören auch Röntgenbilder dazu, die während der Bestrahlungsphase in regelmäßigen Abständen angefertigt und sofort ausgewertet werden. Anhand dieser Röntgenbilder wird dann vor der Bestrahlung mit Hilfe von speziellen Bildverarbeitungs-programmen sichergestellt, dass der Patient und damit auch die zu bestrahlende Region exakt positioniert sind.

 

Anwendungsgebiete

Die bildgesteuerte Bestrahlung ermöglicht damit eine hohe Präzision in der Strahlentherapie und ist sinnvoll bei der Therapie von Tumoren, die im Körperinneren liegen, wie Lungentumore, Prostata-karzinome oder Tumoren des Magen-Darm-Traktes.


die StrahlenTherapeuten Coburg

Ketschendorfer Straße 33

96450 Coburg

TELEFON 09561 2491-0

 

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 >> Kontakt

 

die StrahlenTherapeuten Meiningen

Bergstraße 3

98617 Meiningen

TELEFON 03693 88533-0

 

Sprechzeiten: 

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 > Kontakt