Erkrankungsbild: Brustkrebs

Brustkrebs oder Mamma-Carcinom ist eine bösartige Erkrankung der Brust, etwa jede zehnte Frau in Deutschland ist von dieser Erkrankung während ihres Lebens betroffen. Viele Patientinnen können heutzutage aufgrund der Frühdiagnose geheilt werden.

 

Diagnose Brustkrebs

Zu uns kommen die Frauen meist, weil sie einen Tumor in der Brust oder der Achselhöhle getastet haben oder weil bei ihnen eine Auffälligkeit in einer Mammographie festgestellt wurde. Alle diese Besonderheiten sollten zunächst zumeist ambulant, gelegentlich auch stationär abgeklärt werden. Entweder geschieht dies über eine Probeentnahme, eine Gewebeentnahme in Narkose, eine Stanzbiopsie in örtlicher Betäubung oder eine sogenannte Stereotaktische Vakuumbiopsie am Fischer-Tisch ebenfalls in örtlicher Betäubung.


Das entnommene Gewebe wird in der pathologischen Abteilung unseres Hauses feingeweblich untersucht. Dies ermöglicht eine sichere Diagnose und genaue Angaben über die Tumorgröße und Tumorart machen. Nach einer ambulanten Gewebsentnahme vereinbaren wir dann mit Ihnen einen kurzfristigen Gesprächs-termin zur Befundbesprechung.

 

Der Weg einer Brustkrebserkrankung

Wird die Erkrankung Brustkrebs bestätigt, bedeutet dies für Sie, so wie für jede Frau nicht nur eine lebensbedrohende Diagnose, sondern auch ein gravierender Eingriff in Ihre Intimität. Ängste und auch die Unsicherheit, sich einer hochtechnisierten Medizin auszusetzen, verstärken das Gefühl des hilflosen Ausgeliefertseins. Wir möchten Sie nicht mit Ihren Gefühlen allein lassen und Ihnen neben der emotionalen Unterstützung die medizinische Kompetenz unserer Strahlentherapie als unverzichtbaren Bestandteil des Therapiekonzeptes zur Seite stellen.

 

zielgenaues Bestrahlen für ein bestmögliches Ergebnis bei Brustkrebs

Die Heilungsergebnisse der brusterhaltenden Therapien sind unter bestimmten Voraussetzungen vergleichbar mit den Ergebnissen nach einer Brustamputation. Die Strahlentherapie wird bei der brusterhaltenden Therapie immer eingesetzt. Sie wird unter anderem auch nach einer Operation etwa bei Befall der Lymphknoten eingesetzt oder um Schmerzen zu lindern.

 

Bei der Bestrahlung der Brust kann es vorkommen, dass ein Teil des Herzens oder die Lunge im bestrahlten Gebiet liegt.

Mithilfe der atemgesteuerten Strahlentherapie, dem Atemgating, wird der Abstand zwischen Brust und Herz vergrößert, so dass das Herz außerhalb des bestrahlten Gebietes liegt. Durch diese Technik wird auch die Lunge geschont.
Um die Dauer der Behandlung zu verkürzen, kann unter bestimmten Voraussetzungen zum Ende der Behandlung hin eine lokale Dosisaufsättigung erfolgen.

 

Verwendung modernster Technologien

Wir stellen modernste Technologien im Hinblick auf die Anwendung in den Dienst der stetigen Verbesserung der Lebensqualität unserer Patienten. Bei der strahlentherapeutischen Behandlung von Brustkrebs wenden wir verschiedenste Verfahren an:


 

 

die StrahlenTherapeuten Coburg

Ketschendorfer Straße 33

96450 Coburg

TELEFON 09561 2491-0

 

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 >> Kontakt

 

die StrahlenTherapeuten Meiningen

Bergstraße 3

98617 Meiningen

TELEFON 03693 88533-0

 

Sprechzeiten: 

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 > Kontakt